Alexander Boos (blaupanther.de)

Alexander Boos verdient heute sein Geld ausschließlich übers Internet, er ist also hauptberuflicher Internetmarketer. Er hat mittlerweile viele verschiedene Internet-Projekte, wovon seine Hauptprojekte sicherlich sein Blog (geldverdienen-internetmarketing) und sein Landingpage-Projekt (blaupanther) sind, hier kann auch der Gratis-Report heruntergeladen werden. Wie viele Internetmarketer, kam auch er durch Oliver Pott zum Internetmarketing – aber er gibt es im Gegensatz zu den meisten Anderen zu. Damals hatte er generell diverse Ebooks zum Thema gekauft und sich so in die Materie eingearbeitet. Vorher wurde er auch als noch unerfahrener User, wie so viele die im Internet Geld verdienen wollten, Opfer eines typischen Schneeballsystems. Das kostete ihn sehr viel Geld, Lehrgeld sozusagen. Denn von da an ging er das Ganze gezielter an.

Dann traf Alexander Boos auf Dr. Pott. Er fing damit an, wie Viele, seine ersten Affiliate-Projekte aufzubauen und sammelte so Erfahrung, die er dann mit der Zeit u.a. in Form von eigenen Ebooks weiter gab.Seine Meinung über Herrn Dr. Pott: „Man kann über Herrn Pott denken, schreiben und sagen, was man möchte, und leider ruft dieser Name im Internet immer sofort viele Neider hervor, doch wenn man ehrlich ist, dann muss man anerkennen, dass der Mann es wirklich drauf hat. Man kann sagen, dass der Herr so etwas wie mein heimlicher Mentor geworden ist. Ich versuche jedoch selbstverständlich nicht, diesen zu kopieren, sondern will von ihm – genauso, wie von all den anderen Grossen lernen und mich so weiterentwickeln und meine eigene Internetmarketer-Persönlichkeit entwickeln. Ich finde nicht alles gut, was Herr Pott, Helmut Ament etc. machen und vor allem, WIE sie es machen, aber man darf Menschen nicht verurteilen, nur weil sie Erfolg haben …“

Schon während seines Studiums merkte er (ca. 2007), wie lukrativ das Internetmarketing ist und stellte schon recht früh erste Erfolge fest, die ihn natürlich motivierten, das Ganze zu verfeinern. Es folgten erste Affiliate-Projekte, er sammelte so Erfahrung und gab diese seither in Form von Ebooks, aber auch über einen neuen Blog weiter.

Er liebt die Freiheiten, die mit der Arbeit als Internetmarketer verbunden sind, stellt aber auf jeden Fall heraus, dass man auch in diesem Bereich hart arbeiten muss, um erfolgreich zu werden. In den ersten Monaten seines Starts ins Online-Business arbeitete er noch nebenberuflich und verdiente damit 400-500 Euro pro Monat. Alsbald zeigte er dann Mut und investierte mehr in sein Geschäft. Nach ca. 6-7 Monaten kam dann der wirkliche Durchbruch, was auch die Umsätze betraf – 1.100 Euro, 1.500 Euro usw. – heute verdient er sein Geld ausschliesslich über das Internet und lebt nach eigener Aussage „sehr gut“ davon.

Seine größten Anfängerfehler basierten auf Unwissenheit, daher empfiehlt er jedem Neueinsteiger dringend, sich von Anfang an fundierte Infos zu beschaffen und sich zu informieren, damit man von Beginn an ein wirklich fundiertes Internet-Business aufbauen kann.

Ich selber haben mir seine kostenlosen E-books angefordert:

* Taschengeld Sofort

Die 10 besten Methoden mit denen sofort Geld im Internet verdient werden kann

*
Email-Kurs – Fortgeschrittenen Taktiken

Wie ich ja schon erwähnte ähneln sich bei diesem Thema die verschiedenen Marketer, die Produkte werden nur etwas anders verpackt und tituliert. Für mich gab es hier nichts Neues. Für jemanden der gerade anfängt sich mit der Materie zu befassen, sind dies aber zwei sinnvolle Ebooks, die verständlich und locker geschrieben sind.

Preislich zu empfehlen ist das :

*
Vollpaket – In 48h im Internet Geld verdienen

Auch hier bleibt mir als Fazit nur die Erkenntnis:

Herr Boos gibt ja unumwunden zu, dass er viel bei Herrn Dr. Pott gelernt hat und dass er ihn und seine Arbeiten sehr schätzt. Dies spiegelt sich, meiner Meinung nach, sehr in seinen Produkten wieder. Ich würde seine Werke nicht als eins zu eins abgekupfert einstufen, aber die geistige Basis ist nicht zu verleugnen. Allerdings hat er mit seinen Produkten einen Preisvorteil gegenüber den Werken von Oliver Pott. Der Preis ist ja bei Herrn Dr. Potts Werken der größte Kritikpunkt, daher kann man gut auf die Alternativen von Alexander Boos zurückgreifen.

Sehr gut finde ich seine Blogs, allen voran www.geldverdienen-internetmarketing.de mit sehr interessanten und immer aktuellen Artikeln rund ums geldverdienen im Internet. Er ist für Fragen und Kritik immer offen und dankbar. Desweiteren hat er auf seinem Blog eine kleine Feedback-Seite eingerichtet, mit einer kleinen Umfrage. Sollte ein Wunsch nicht unter den Antwortmöglichkeiten sein, steht auch die Kommentarfunktion zur Verfügung für individuelle Wünsche und Anregungen: www.geldverdienen-internetmarketing.de/feedback